Gästgivarhagen - Heimatpark

Der Heimatpark Gästgivarhagen erhielt seinen Namen in der Zeit, als die Gastwirte der Stadt das Gebiet als Weide verwendeten. Heute ist es ein Freilichtmuseum mit einer Reihe von Gebäuden aus dem 18. und 19. Jahrhundert.
Gleich daneben liegen ein Feuerwehrmuseum und eine alte Töpferei. Im Heimatpark Gästgivarehagen findet man auch das größte historische Gräberfeld der Kommune. Es stammt aus der Wikingerzeit und umfasst über dreihundert Gräber.