Astrid Lindgrens Näs

In Vimmerby in Småland gibt es einen ganz besonderen Platz - Astrid Lindgrens Näs. Es ist der Geburts- und Heimatort unseren geliebten Schriftstellerin Astrid Lindgren. Es ist der Platz, wo sie zu vielen ihrer Geschichten und Büchern inspiriert wurde.
Hier lauschte sie den Sagen, begegnete den Personen und spazierte in den Milieus, die die Grundlage für ihre Geschichten bilden sollten. Es war hier, wo sie an den Limonadenbaum hochkletterte und mit ihren Geschwistern i dem Holzschuppen spielte. Es war an diesem Platz, wo sie in das Heu gehüpft ist und den Sagen in Kristins Küche gelauscht hat. Es sind viele Menschen, die sich noch gut an Astrid Lindgren und ihre Bücher erinnern. Die Geschichten ziehen ständig neue Leser in ihren Bann und prägen unser Bild von den Menschen und der Welt. Ihre Schreibkunst trotzt allen Grenzen – ihre Bücher werden von allen Generationen in der ganzen Welt gelesen. Astrid Lindgren ist zu einem Vorbild für viele Menschen weltweit geworden, nicht nur als Autorin sondern auch als Gesellschaftskritikerin und Debattenrednerin. Mit Bedacht gewählten Worten und vertrauter Stimme, mit Humor und Wärme, kämpfte sie für die Natur, für die Rechte von Kindern und für den Tierschutz.

Das Elternhaus besuchen
1960 richtete Astrid Lindgren ihr Elternhaus wieder so her, wie es zu der Zeit ihrer Geburt und Kindheit ausgesehen hat. Sogar die meisten Möbel haben wieder ihren Weg zurück gefunden. Heute kann man das Zuhaue mit geführten Touren besuchen. Man begibt sich zurück in die Zeit zu der Astrid Lindgren aufgewachsen ist mit ihren drei Geschwistern, ihren Eltern und alle die, die auf den großen Hof gearbeitet haben. Man kommt direkt in das Milieu, welches zu der Inspiration von den Geschichten wie Madita, Bullerbü und Michel aus Lönneberga beigetragen haben.

Alle lieben Astrid Lindgren
Besucht man Astrid Lindgrens Näs steht die große Ausstellung über Astrid Lindgren im Mittelpunkt. Hier lernt man die Autorin kennen und versteht woher die viele Inspiration zu den Geschichten kam und ebenfalls der Mut und die Stärke, die sie zu einer der wichtigsten Multiplikatoren in Schweden sowie zu der großen Persönlichkeit, die sie war, geformt haben. Durch die lange Liste der Auszeichnungen und Preise, die ihr überreicht wurden sind, wird einem bewusst, wie bekannt Astrid Lindgren weltweit war. Wählt man den Audio- Guide wird der Besuch ein interessantes und lehrreiches Erlebnis. Die Audio- Guides gibt es für Groß und Klein und sind kostenlos.

Die Gärten von Astrid Lindgrens Näs
Seit Sommer 2016 sind die neuangelegten Gärten komplett. Diese sind aus den Gefühlen und Stimmungen von Astrid Lindgrens Schriftstellerwerken erschafft wurden. Die Gärten sind Plätze der Kultur, Gespräche, Debatten sowieso Spaß, Spiel, Humor und Ernst. In den verschiedenen Gärten kann man diese Stimmungen erleben, wie in dem großen Laubsaal, im Moosgarten und bei den Bächen. In den Gärten können ebenfalls Kunstwerke betrachtet werden, unter anderem „Die sieben Wunschkrüge“ von dem amerikanischen Land- Art- Künstler Patrick Dougherty.

Die große Ausstellung des Sommers „Babel, Babbel & Bananen – Lennart Hellsings spaßige Welt“, handelt über den Autor Lennart Hellsing. Hellsing und Astrid Lindgren wurden auch ”König und Königin der schwedischen Kinderliteratur“ genannt. Eine Bezeichnung, die sie nicht nur für ihre umfangsreichen Schriftstellerwerke verdient haben, sondern auch für ihre Bedeutung für die Entwicklung der schwedischen Kinderkultur.
Die Ausstellung wird unter dem Zeitraum vom 13 Mai – 12 November gezeigt.

Hellsing hatte als Autor, Kritiker und Debattenredner Bedeutung für wie sich die schwedische Kinderliteratur in den 40ern verändert hat. Er sorgte dafür, dass die Kinderliteratur mit der modernen Pädagogikforschung zu Grund diskutiert wurde und dass sie als literarisches Genre ernst genommen wurde. Lennart Hellsing ist ein guter Ausgangspunkt um Wissen über unser Literaturerbe zu teilen und die Bedeutsamkeit vom Brechen von Traditionen, das Konventionelle in Frage zu stellen und sich frei zu entfalten. Die Ausstellung wird unter dem Zeitraum vom 13 Mai – 12 November im Prästgården sowieso draußen im Prästgårdsparken gezeigt.

Sie wollen noch mehr erfahren? Gehen sie auf www.astridlindgrensnas.se.

Images